Watched URL – Gibt es eine Code Liste und ist das Angebot legal?

watched-url-codes-anbieter

Watched ist nach Angaben des Herstellers der „ultimative Multimedia-Browser“. Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video, Disney Plus und Sky sind sehr beliebt. Viele Menschen nutzen mehrere Angebote gleichzeitig. Da den Überblick zu behalten kann schwer sein. Multimedia-Browser wie Watched können einen Überblick über Filme, Serien und Dokumentationen vieler Anbieter bieten. Das alles findet in einer Anwendung statt. Nerdmoon verrät, welche Funktionen Watched hat und ob die App legal ist. Nutzer fragen sich auch, welche URL Codes man bei watched eingeben kann.

Was ist Watched?

Watched bietet offiziell die Bundles Mediathek, Ted, Watched und Watchup an. Watched ist ein kostenloser Multimedia-Browser der Swiss Watched AG. Damit können Nutzer auf Filme und Serien verschiedener Anbieter zugreifen.

  • Die Software lässt sich sowohl auf Computern (Windows, Mac, Linux) als auch auf Smartphones und Tablets (Android und iOS) installieren und nahezu beliebig erweitern.
  • Wählen Sie nach der Installation Ihr persönliches Programm unter dem sogenannten Bundle aus.
  • Das offizielle Standardpaket erhalten Sie, indem Sie die Website  URL watched.com aufrufen und dann auf WATCHED Bundle klicken.
  • Ab sofort sehen Sie unter dem Menüpunkt Dashboard, dass Filme und Serien in verschiedene Kategorien unterteilt sind, beispielsweise nach Beliebtheit sortiert.

Schnell und per Klick auf einen Film oder eine Serie können auf Watched diverse Inhalte, inklusive Links zu den entsprechenden Streaming-Diensten angezeigt werden. Die Inhalte sind dann auch von mobilen Endgeräten aus aufrufbar.

Gibt es eine Watched URL Code Liste?

Obwohl es einige legale Inhalte gibt, so warnen Experten auch bei der Nutzung. Neben den legalen Erweiterungen gibt es bekanntermaßen Bundle-URLs,  die  jedoch keiner Legitimität unterstehen. Es handelt sich dabei um urheberrechtlich geschützte Inhalte sowie in der Regel kostenpflichtigen Content, der kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Die Nutzung ist illegal, weshalb auf legale Alternativen wie Waipu.tv, Sky, Amazon Prime, MagentaTV oder Rakuten TV sowie Netflix sowie Joyn zurückgreifen. Im Netz liest man hauptsächlich von den URLS „HUHU.TO“ und „tarnkappe.info“.  Alledings sollte man auf die legale Variante zurückgreifen. Es gibt keine Watched Bundle Code Liste im Netz zu finden. Als kostenloser Nutzer kann man am Tag zwischen 5 und 30 Minuten das Angebot kostenlos nutzen.

Bundle Angebote: Kostenlos?

Wenn man sich für einen Film oder eine Serie entschieden hat, leitet Watched zu einem Streaming-Anbieter weiter. Der Dienst kann kostenlos genutzt werden. Um die Inhalte bestimmter Streamingdienste ansehen zu können, ist jedoch ein Account beim entsprechenden Anbieter (in der Regel kostenpflichtig) erforderlich. Auch kostenlose Produkte wie ARD- und ZDF-Mediathek können in Watched eingebunden werden.

Wo kann ich Watched herunterladen?

Wenn Sie die Watched-App nicht haben, nutzen Sie einfach einen der garantiert virenfreien Downloads von Portalen wie Chip oder Computerbild. Das Programm ist für Android, iOS, Windows, Mac und Linux verfügbar. Verwenden Sie nach dem Herunterladen und Installieren der App das Bundle, um sie zu konfigurieren.

Das offizielle Watched Bundle erhalten Sie unter URLwatched.com. Wichtiger Hinweis: Wenn Sie die Watched-App auf Ihrem Android-Smartphone installieren möchten gibt es bei obig genannten Anbietern diese entsprechend zum Download. Die App ist aktuell nicht im Google Play Store verfügbar, sondern wird durch Apps anderer Hersteller mit ähnlichen Namen und Logos ersetzt.

Ist Watched legal oder illegal?

watched-legal-illegal

Die Anwendung selbst ist legal – dies gilt für das Herunterladen, Installieren und Verwenden. Da Watched selbst keine Streaming-Inhalte bereitstellt: Sie können sie über das Bundle Paket hinzufügen. Der Mediaplayer von Watched ist wie die mitgelieferte App zunächst völlig legal. Jedoch sind die oft dubios angebotenen URLs für watched häufig nicht legal.

Nur weil der Player jedoch zum Abspielen illegaler Inhalte missbraucht werden kann, bedeutet das nicht, dass der Spieler illegal ist. Zum Vergleich: Webbrowser wie Chrome oder Firefox sind nicht illegal, denn dort findet man sicher auch Anleitungen zum Bombenbauen.

Dieser Umstand macht es den Nutzern jedoch im Alltag schwer, für sich selbst verantwortlich zu sein und erkennen zu müssen, dass sie gerade auf ein legales oder illegales Angebot geklickt haben, das der Nutzer erhalten hat. Anwendungsanbieter dürfen jedoch ihre legitime Software im Store bereitstellen.

Nutzung illegaler Watched URL Codes kann Konsequenzen nach sich ziehen

Nutzer, die das legale Angebot von Watched nutzen, müssen keine Strafen erwarten. Doch die Grenze zwischen legal und illegal ist ungewiss, denn seit 2017 ist Streaming unter Umständen illegal. Und die Verwendung von einer nicht erlaubten Watched URL kann Probleme mit sich ziehen. Einzelpersonen dürfen Werke für den privaten Gebrauch kopieren, jedoch nur, wenn das Original nicht eindeutig illegal ist.

Egal, wo aktuelle Filme und Folgen angeboten werden, Nutzer müssen sich bewusst sein, dass die über sie abgerufenen Inhalte eindeutig rechtswidrig sind. Rechtlich gesehen haben Nutzer verwarnbare Urheberrechte verletzt, was technisch fast unmöglich ist, nicht viele sind profitabel und Nutzer müssen jetzt nicht mit Abmahnungen rechnen. Hier sind Nutzer aktuell eher sicher.